1 EUR = 4.26 PLN

Burgen und Schlösser

ZamekKsiaz540.jpg

Schlösser und Paläste: Sommerferien mit Geistern

In der Zeiten der Volksrepublik vernachlässigte polnische Schlösser und Palästen erlangen seit einigen Jahren seine alte Pracht wieder. Die alten Residenzen mächtiger Adelsgeschlechter werden zur originalen Hotels umgestaltet.

Im Gegenteil zu großen anonymen Hotels sind die Paläste Stätten mit Seele und echten Gastgebern. Dies erlebt man in Schloss Podewils in Krąg/Krangen, in Palast Paszkówka bei Kraków/Krakau oder in den barockem Łomnica, die seinerseits ein Teil des außergewöhnlichen Tales der Gärten und Paläste in dem Hirschberger TalKotlina Jeleniogórska.

Diejenigen, die ein raues, dem geschichtlichen Romanen entsprungenes Ambiente suchen, sollten die Route des Deutschen Orden besuchen, mit den gotischen Kolossen in Kwidzyń/Marienwerder und Świecie/Schwetz, Golub-Dobrzyń/Gollub-Dobrin und natürlich Malbork/Marienburg. Den Liebhabern der Renaissanceist neben den krakauer Wawel, sein kleinerer Bruder, der alte Sitz der schlesischen Piasten Brzeg/Brieg wärmstens zu empfehlen.

Schlösser und Paläste haben ihre Patronen, auch übernatürlicher Natur. In der größten niederschlesischen Festung Książ/Fürstenstein, ist die Legende über die schöne Daisy und ihre vermisste Perlenhalskette weiterhin lebendig. Eine weitere Schönheit Gräfin Walewska ist die Patronin des Palastes in Walewice, wo auch der Sohn aus der Verbindung mit Napoleon Bonaparte zur Welt kam. Der Schloss in Chęciny wird angeblich von einem Pferdegeist heimgesucht und auf dem Innenhof des Schlosse Niedzica eine Inka-Prinzessin herumschleicht .

Pszczyna/Pless ist einer von gerade fünf polnischen Palästen, die originale Ausstattung beibehalten haben. Die übrigen sind Kórnik, Kozłówka, Łańcut i Wilanów. Von der größten polnischen Burg, Krzyżtopór in Ujazd blieben nur Ruinen und Legende über marmorne Futterkrippen im Stall übrig. Aus einigen zehn der impösanten Piasten-Festungen auf der Adlerhorstroute in der krakauer Jura überlebte nur Pieskowa Stone in intakter Form.

Auf den polnischen Schlössern blüht die ritterliche Tradition. Es werden Turniere und Feste in historischen Kostümen veranstaltet. Einige der Objekte bemühen sich auch kulturelle Veranstaltungen zu organisieren. Im Jagdschloss der Radziwiłłs in Antonin findet der Chopin Festival statt. In der alten Orangerie Staniszów, dem früheren Wohnsitz der Fürsten Reuss, entstand eine Galerie zur Förderung junger Künstler.

In Region Wielkopolska kann man viele Geschichtsdenkmäler vorfinden, darunter prachtvolle Schlösser und Paläste
Nach rund zweijährigen Restaurierungsarbeiten öffnete das Schloss von Pieskowa Skała seine Pforten wieder für den Besucherverkehr. 
Jahrzehntelang führte es ein Schattendasein. Nun soll das Schloss der Oppelner Piasten in Koźle (Cosel) seinen alten Glanz wiedererhalten.
Ab 28. Oktober verwandelt sich Wilanow seit einigen Jahren in einen magischen Ort. Park, Schloß und Brunnen werden zu einem Traum aus Licht.
Bei Reisen durch Polen lohnt es sich, Schlösser und Paläste kennenzulernen. Im Laufe der Geschichte haben sich diese in die Landschaften unseres Landes eingefügt.
Anfang des 18. Jahrhunderts wirkte Georg Philipp Telemann als Kapellmeister auf Schloss Pless. An den berühmten Komponisten erinnert eine Konzertreihe im Spiegelsaal des Schlosses.
Eindrucksvoll thront die Schlossruine, deren Anfänge bis in das 13. Jahrhundert zurückgehen, über dem Ort Checiny. Der legendäre König Kasimir der Große ließ die mächtige Festungsanlage erbauen. Später wurde sie mehrfach zerstört.
Die Schlösser im Hirschberger Tal bilden romantische Kulissen für Verliebte. Rund um dem Valentinstag locken sie mit Candlelight-Diner, Wohlfühl-Arrangements und passender Livemusik in die Region rund um Jelenia Góra (Hirschberg).
National Geografic hat eine Liste der 10 schönsten europäischen Burgen und Schlösser erstellt – auf dem 4. Platz steht das Schloss in Moszna
Touristen haben jetzt die Möglichkeit mit der mobilen App die „Route der gotischen Burgen" zu erkunden
Das Falkenberger Schloss gehört zu den ältesten Bauwerken im Oppelner Schlesien und ist Top Nr. 1 in Polen
Auf einem 400 Meter hohen Fels am Rande von Wałbrzych thront Książ, das drittgrößte Schloss in Polen
Schlösser und ihre geheimnisvolle Legenden
Noble Residenz mit zauberhaftem Garten
Das polnische Verailles
Die gotischen Burgen und Schlösser der Ordensritter zählen zu den wichtigsten Touristenattraktionen im Norden Polens
Es ist der ehemalige Sitz der Herzöge aus der Pommerschen Dynastie der Greifen.
Wertvolle Renaissanceanlage beherbergt Schätze aus dem Wawel
Ein neues Angebot - Extremtour durch das Schloss
In die Unterwelt von Schloss Fürstenstein
Das Mittelalter wird lebendig
Das Schloss in Baranów ist ein der wertvollsten Renaissance-Baudenkmäler Polens
 Nicht weit von Przemyśl liegt Krasiczyn, bekannt vor allem für seinen Schloss- und Parkkomplex
 Der Bau des Schlosses in Łańcut begann in den Jahren 1629 – 1641

Planen Sie Ihren Ausflug

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Hier können Sie den Newsletter abonnieren