1 EUR = 4.31 PLN

Opolskie (Oppeln)

Die Woiwodschaft Opolskie (Oppelner Land) ist das Zentrum der deutschen Minderheit in Polen. Hauptstadt und gleichzeitig auch kulturelles Zentrum ist Opole (Oppeln) mit etwa 130.000 Einwohnern.

Das Oppelner Land ist die kleinste der 16 polnischen Woiwodschaften. Auf ca. 9.500 Quadratkilometern leben gut eine Million Einwohner, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 111 Einwohnern pro Quadratkilometer. Etwa 10 Prozent von ihnen bezeichneten sich bei einer Volkszählung im Jahre 2002 als Deutsche. Landschaftlich wird die Woiwodschaft vor allem durch die Oderniederung geprägt. Der höchste Berg ist die 891 Meter hohe Biskupia Kopa (Bischofskoppe) an der Grenze zu Tschechien in den Ostsudeten. In den 1980er und 1990er Jahren wurden drei besonders schützenswerte Gebiete zu Landschaftsparks erklärt, darunter auch die Oppauer Berge rund um die Bischofskoppe.

Der vollständige Informationstext zur Wojewodschaft Opolskie kann hier kostenfrei als PDF heruntergeladen werden:

Opolskie

Planen Sie Ihren Ausflug

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Hier können Sie den Newsletter abonnieren