1 EUR = 4.3 PLN

Regionen

Created with Snap
DOLNOSLASKIE
Die im Südwesten Polens gelegene Woiwodschaft Dolnośląskie (Niederschlesien) zählt zu den beliebtesten Ferienzielen in Polen. Neben der Hauptstadt Wrocław (Breslau) werden vor allem das Riesengebirge und die Kurregion des Glatzer Berglandes besucht.
KUJAWSKO-POMORSKIE
Die im Norden Polens gelegene Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie (Kujawien-Pommern) wird durch den Lauf der Wisła (Weichsel), mehrere kleine Flüsse, Seengebiete und ausgedehnte Wälder geprägt.
LUBELSKIE
Der dünn besiedelte Südosten Polens wird gerne auch als die Toskana Polens bezeichnet. Nicht nur die Landschaft der Woiwodschaft Lubelskie (Lubliner Land) erinnert an Italien; auch manche Städte erbreiten südliches Flair.
LUBUSKIE
Oder und Neiße markieren die westliche Grenze der Woiwodschaft Lubuskie zu Brandenburg und Sachsen. Die dünn besiedelte Region ist wald- und seenreich und bietet damit beste Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub in der Natur.
ŁÓDZKIE
Die im Zentrum Polens gelegenen Woiwodschaft Łódzkie (Lodscher Land) verfügt über bedeutende Kulturschätze und wertvolle Naturräume. Pferdefreunde können auf dem längsten Reitweg Europas die Woiwodschaft erkunden. Er führt über mehr als 1.800 Kilometer.
MAŁOPOLSKIE
Die Woiwodschaft Małopolskie (Kleinpolen) ist eine der für Touristen attraktivsten Regionen Polens. Dazu tragen neben der Kulturstadt Krakau vor allem die Gebirge im Süden der Woiwodschaft bei. Von den 23 polnischen Nationalparks liegen insgesamt sechs auf dem Territorium von Kleinpolen.
MAZOWIECKIE
Die Woiwodschaft Mazowieckie (Masowien) ist geprägt durch die im Zentrum gelegene Hauptstadt Warszawa (Warschau). Doch neben diesem Ballungsgebiet gibt es auch dünn besiedelte grüne Landstriche. Mehrere kleine Städte blicken auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück.
OPOLSKIE
Die Woiwodschaft Opolskie (Oppelner Land) ist das Zentrum der deutschen Minderheit in Polen. Hauptstadt und gleichzeitig auch kulturelles Zentrum ist Opole (Oppeln) mit etwa 130.000 Einwohnern.
PODKARPACKIE
Die Ausläufer des Karpatenbogens bestimmen den südlichen Teil der Woiwodschaft Podkarpackie (Vorkarpatenland). Dort befindet sich auch die dünn besiedelte Gebirgsregion der Bieszczady, ein Paradies für Aktivtouristen.
PODLASKIE
Poldlasie (Podlachien) liegt im äußersten Nordosten des Landes und gilt mit insgesamt vier Nationalparks als eines der Naturparadiese Polens. Überall findet man in der Woiwodschaft Zeugnisse der multikulturellen Geschichte und Gegenwart.
POMORSKIE
Die Woiwodschaft Pomorskie (Pommern) umfasst den östlichen Abschnitt der Ostseeküste und deren Hinterland. Neben bekannten Seebädern befinden sich dort zahlreiche wertvolle Baudenkmäler. Beliebt bei Aktivurlaubern ist die Kaschubische Schweiz.
ŚLĄSKIE
Die ehemalige Bergbauregion bildet das Zentrum der Woiwodschaft Śląskie (Schlesien). Die technischen Denkmäler des 19. Jahrhunderts sind heute beliebte Touristenziele. Doch zur Region gehören auch die Feriengebiete in den Schlesischen Beskiden.
ŚWIĘTOKRZYSKIE
Namensgeber und Mittelpunkt der Woiwodschaft Swietokrzyskie (Heiligkreuz) ist das Heiligkreuz-Gebirge. Es gilt als ältestes Gebirge in Europa und entstand vor 520-400 Millionen Jahren. In der Region befinden sich einige wertvolle technische Denkmäler.
WARMIŃSKO-MAZURSKIE
Die Woiwodschaft Warmińsko-Mazurskie (Ermland-Masuren) wird als Land der Tausend Seen bezeichnet, dabei gibt es sogar mehr als 3.000 stehende Gewässer. Mit ihren ausgedehnten Wäldern gilt die Region im Nordosten Polens auch als grüne Lunge Europas.
WIELKOPOLSKA
Die Woiwodschaft Wielkopolskie (Großpolen) liegt im westlichen Teil Polens. In dieser Region steht die Wiege des Staates Polen. Die Besucher finden dort zahlreiche Zeugnisse der mehr als 1000-jährigen Geschichte des Landes.
ZACHODNIOPOMORSKIE
Die Ostseeküste und die Pommersche Seenplatte sind die wichtigsten Ferienzentren von Zachodniopomorskie (Westpommern) im Nordwesten Polens. Die bekannten Kurorte werden auch von vielen Gästen besucht.

Strände, Klippen und kaschubische Folklore. Tausende in Wäldern versteckte Seen, und nebenan, Festungstürme des Deutschen Ordens. In den Bergen zerstreute Kuppel orthodoxer Kirchen. Polen ist wie ein faszinierendes Puzzle, das sich aus farbigen, regionalen Bausteinen zusammensetzt. 
 

Prunkvolle Gotteshäuser, mächtige Bischofsburgen und weitere bedeutende kirchenhistorische Sehenswürdigkeiten zieren das Ermland
Wenn man die Region von oben betrachtet, sieht man, dass die Landschaft von Wäldern, Seen und Flüssen dominiert ist
In Ermland und Masuren findet jeder Musikfreund etwas für sich
Die Ruine des einstigen Königsschlosses in Chęciny in der polnischen Woiwodschaft Świętokrzyskie (Heiligkreuz) soll im Frühjahr 2015 nach zweijährigen Sanierungsarbeiten wieder für den Besucherverkehr freigegeben werden. 
Rund um Zielona Góra (Grünberg) wird seit Jahrhunderten Wein angebaut. Seit einigen Jahren knüpft man an diese Tradition wieder erfolgreich an.
Attraktive Großstädte, mondäne Seebäder, endlose Strände, dazu zahlreiche Seen, eingebettet in eine grüne Hügellandschaft – ein Aufenthalt in der Kaschubei ist abwechslungsreich. 
Die Woiwodschaft Małopolskie (Kleinpolen) ist eine der für Touristen attraktivsten Regionen Polens.
Die Woiwodschaft Opolskie (Oppelner Land) ist das Zentrum der deutschen Minderheit in Polen.
Der dünn besiedelte Südosten Polens wird gerne auch als die Toskana Polens bezeichnet.
Die Ostseeküste und die Pommersche Seenplatte sind die wichtigsten Ferienzentren von Zachodniopomorskie (Westpommern) im Nordwesten Polens.
Die Woiwodschaft Wielkopolskie (Großpolen) liegt im westlichen Teil Polens. 
Die Woiwodschaft Warmińsko-Mazurskie (Ermland-Masuren) wird als Land der Tausend Seen bezeichnet, dabei gibt es sogar mehr als 3.000 stehende Gewässer. 
Namensgeber und Mittelpunkt der Woiwodschaft Swietokrzyskie (Heiligkreuz) ist das Heiligkreuz-Gebirge.
Die ehemalige Bergbauregion bildet das Zentrum der Woiwodschaft Śląskie (Schlesien). 
Die Woiwodschaft Pomorskie (Pommern) umfasst den östlichen Abschnitt der Ostseeküste und deren Hinterland. 
Poldlasie (Podlachien) liegt im äußersten Nordosten des Landes und gilt mit insgesamt vier Nationalparks als eines der Naturparadiese Polens.
Die Woiwodschaft Mazowieckie (Masowien) ist geprägt durch die im Zentrum gelegene Hauptstadt Warszawa (Warschau).
Oder und Neiße markieren die westliche Grenze der Woiwodschaft Lubuskie zu Brandenburg und Sachsen.
Die im Zentrum Polens gelegenen Woiwodschaft Łódzkie (Lodscher Land) verfügt über bedeutende Kulturschätze und wertvolleNaturräume
Die im Norden Polens gelegene Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie (Kujawien-Pommern) wird durch den Lauf der Wisła (Weichsel), mehrere kleine Flüsse, Seengebiete und ausgedehnte Wälder geprägt.
Für viele Touristen ist Masuren ein klassisches Sommerziel. Wer in Ruhe die Farben der Natur genießen möchte, ist im Herbst goldrichtig.

Planen Sie Ihren Ausflug

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Hier können Sie den Newsletter abonnieren