Warsaw 2.2 ºC
Kontaktformular

Segeln

Zagle540_360.jpg

Segeln: Die Sehnsucht nach der Ferne

Der Ritter Winrich von Kniprode, Komtor von Danzig, überquerte 1379 die große masurische Seenplatte von Norden nach Süden mit einem Holzboot und gilt als ein Pionier des Segelns. Da die Kanäle zwischen den masurischen Seen erst 400 Jahre später entstanden, mußte er dafür sein Boot noch von See zu See tragen. Durch ihren Bau wurde die masurische Seenplatte zum größten und beliebtesten Segelgebiet Polens.

Der Wasserweg über die große Masurische Seenplatte von Jeziora Nidzkiego über Węgorzewo nach Mamry ist 80 km lang – zählt man die Nebenwege dazu, sind es sogar 200 km. Zu den Nebenwegen zählen die Flüsse Pisa und Narew, über die man zum Stausee Zegrzyński gelangt, und der im 16. Jahrhundert erbaute Kanał Żerański, auf dem man bis nach Warszawa weiter segeln kann.

Zu einem Segeltörn auf den masurischen Seen gehört der Besuch einer Hafenkneipe, in deren Dunkel die Schiffer und Segler an langen Tischen sitzen, Gitarre spielen und singen bis die Stimme bricht. Eine der bekanntesten Hafenkneipen ist das Zęza in Sztynorcie.

Schöne Segeltörns bieten jedoch nicht allein die masurischen Seen. Andere Seen haben aufgrund ihrer Form besondere Reize: der See Jeziorak ist lang und gewunden, der kaschubische See Wdzydze erstreckt sich wie ein Kreuz in alle Himmelsrichtungen und der See Drawsko hat die Form eines Sterns. Weisse Segel sieht man auch auf dem See Gopło und den Gewässern der Region Myśliborz und Barlinek im Westen Polens.

Ein schönes Erlebnis ist auch ein Segeltörn auf dem Stausee Zalewa Soliński, der von Wäldern und Bergen umgeben ist. Er hat kleine Inseln, schöne Buchten und Schluchten und dennoch die Weite eines Meeres. Im Sommer findet dort das größte Festival für Segler statt, bei dem Schiffermusik gespielt wird und man die Prominenz des Meeres wie Neptun und Gattin antreffen kann.

Für das Segeln – insbesondere im baltischen Meer – bedarf es eines Segelscheins für Segel- und Motorboote, den man in den vom Seglerverband anerkannten Segelschulen erwerben kann. Ohne Segelschein muss man sich mit kleinen Booten begnügen oder kann sich einer erfahrenen Segelcrew anschliessen.

Unser Sommertipp! Aktiv am Wasser
Polen ist ein Paradies für Fans von aktiver Entspannung am Wasser
Segelroute in Westpommern
Entlang der Route finden sich zahlreiche historische Denkmäler und kulturhistorisch wertvolle Sehenswürdigkeiten
Tipp für das erste Sommerwochenende!
Abenteuer auf dem Wasser - der Großpolnische Ring
Neuer Segelhafen in Westpommern
Eine neue Marina wurde jetzt auf der Insel Wyspa Grodzka (Schlächterwiese) im Zentrum von Szczecin (Stettin) fertiggestellt.
Neue Ökomarina in Masuren eröffnet
In Masuren entstand ein Netz von umweltfreundlichen Ekomarinas.
Per Hausboot über den Großpolnischen Ring
700 Kilometer lange Strecke für Wassersportler
Westpommersche Segelroute
Die Westpommersche Segelroute hat ungefähr 20 Standorte mit Jachthäfen, die größtenteils neu errichtet oder modernisiert wurden.
Im Kanalboot über die Großpolnische Schleife
Unternehmen aus Bydgoszcz bietet Designerboote zum Chartern an
Kitesurfing auf der Hel-Halbinsel
Die polnische Ostsee bietet vermutlich weltweit die besten Voraussetzungen fürs Kitesurfen. Die besten Monate hierfür sind der Mai, Juni und der September.
Hier können Sie den Newsletter abonnieren

Unsere Adresse

Polnisches Fremdenverkehrsamt
Fleschgasse 34/2a
A-1130 Wien

Jetzt anschauen