Warsaw 2.2 ºC
Kontaktformular
Polnische Pferdchen

Nachfahren des Waldtarpans

Das Konik Polski (Polnisches Pferdchen) ist eine Nachzüchtung der Waldtarpane und eine Attraktion im Roztoczański-Nationalpark in Südost-Polen. Der Park liegt in der Woiwodschaft Lubelskie (Lubliner Land).

Waldtarpane waren einst in Mitteleuropa weit verbreitet. Die letzten wild lebenden Tiere hielten sich bis Anfang des 19. Jahrhunderts in dem Tiergarten der Familie Zamoyski auf, den Besitzern der Stadt Zamość und ihrer Umgebung. 1806 wurde der Tiergarten aufgelöst und die Bestände an die Bauern in den Dörfern um Biłgoraj verteilt. Dort wurden sie zu Haustieren, teils mit anderen Rassen gekreuzt – und vergessen.

1914 nahmen sich zwei Studenten der Biłgoraj-Pferde an und identifizierten sie als Nachfahren der Wildpferde aus den Beständen der Zamoyskis. Prof. Vetulanim von der Polnischen Akademie der Wissenschaften begann 1920 damit, die Biłgoraj-Pferde zurückzuzüchten und dabei den Anteil der ursprünglichen Tarpans zu sichern und zu erhöhen. 1936 begann man damit, einige Pferde aus Biłgoraj im Białowieski-Nationalpark weiter zu züchten. 1939 zählte man dort bereits 40 Exemplare. Die meisten wurden im Krieg nach Deutschland gebracht, wo sie zum Teil mit Tarpan-Rückzüchtungen im Tierpark Hellabrun gekreuzt wurden. Ein Teil der Tiere gelangte nach 1945 wieder nach Polen zurück. Einige weitere Nachfahren der Biłgoraj-Pferde fand man in Białowieża.

1954 wurde in Popielno im Bereich der Großen Masurischen Seen auf einem großen Gelände die Aufzucht der Polnischen Pferdchen fortgesetzt. 1982 wurden die ersten Pferde im Roztoczański-Nationalpark angesiedelt. Die Zucht begann mit vier Stuten und einem Hengst. 40 ha. der Waldflächen waren dafür ursprünglich zur Verfügung gestellt worden; bis heute wurde die Fläche auf 180 ha erweitert. Die wild lebenden Tiere sind heute eine Attraktion des Nationalparks. Dort sind auf einer Fläche von 8.500 aber auch Rothirsche, Rehe, Wildschweine, Wölfe, Luchse, Schreiadler und Sumpfschildkröten zu finden.

Heute gibt es in ganz Polen etwa 250 Konik Polski. Jedes Jahr werden einige Pferde aus dem Roztoczański-Nationalpark verkauft. Die Polnischen Pferdchen haben etwa 135 cm Widerristhöhe und wiegen etwa 350 Kilo. Sie gelten als außerordentlich vital, widerstandsfähig und genügsam. www.roztoczanskipn.pl

Hier können Sie den Newsletter abonnieren

Unsere Adresse

Polnisches Fremdenverkehrsamt
Fleschgasse 34/2a
A-1130 Wien

Jetzt anschauen