1 EUR = 4.26 PLN

Reiten

JazdaKonna1_540_360.jpg

Reiten: Von der Kavallerie zum Pferdeschlitten

Reiten ist in Polen ein wichtiger Teil der Kultur und Tradition und es ist sehr aufschlussreich, sich der Frage zuzuwenden, warum in der polnischen Kultur und Geschichte die Ulanen und Husaren, die Gemälde der Maler Kossak und das Pferd Kasztanka Piłsudskiego Kult sind.

Die Lektion beginnt mit der angesehensten Auktion von Araberpferden in dem Ort Janow Podlaski, an der auch Charlie Watts, Schlagzeuger der Rolling Stones, teilnahm und bei der der Hengst El Paso mit einer Summe von über einer Million Dollar unter den Hammer kam. Das ist weltweit die höchste Summe, die ein Pferd je erzielte.

Polen ist nicht allein für Rassepferde bekannt. In Popielnie, einer Zucht in den Masuren, werden Huzule gezüchtet. Obwohl recht unscheinbar, sind sie doch sehr geduldige, sanfte und zähe Bergpferde, die ihre Reiter in die Berge Beskid Niski tragen und in der Therapie heilenden Einfluss ausüben. In Gładyszowo im Nationalpark Roztoczański Parku Narodowy kann man Huzule in der Wildnis beobachten.

Viele Reiterhöfe organisieren Reiterurlaube, bei denen man die schöne Landschaft geniessen und sich in die Nähe „großer Tiere” trauen kann, denn der Geruch von Pferden lässt die Angst vor Reh und Hirsch leicht verfliegen. Einige Reiterhöfe bieten auch Reitunterricht im Westernstil an, der für lange Wanderritte mit Gepäck geeignet ist.

Erfahrene Reiter haben die Möglichkeit, bei Ausritten Polen in eigener Regie kennen zu lernen. Dafür gibt es zahlreiche Reitwege: am Strand des baltischen Meeres entlang (Białogóra), in den Wäldern von Poznan (Wilczy Szlak) und auf den Hügeln von Warmia (Kierzbunia). Der 400 km lange Reitweg der Sudecka Trasa Konna verläuft in Windungen von Lądek Zdrój nach Karpacz bis fast zur Schneekoppe!

In vielen Dörfern wird der Besuch zu einem unvergeßlichen Erlebnis, wenn man mit Pferden, Fackeln, heißem Tee und einer warmen Decke eine Schlittenfahrt macht. In Bukowina Tatrzańska werden zum Karneval Pferderennen auf kleinen Schlitten organisiert, auf denen einst die Bergleute ihre Kinder ins Tal zur Taufe fuhren.

Eine Woche erlebnisreichen Urlaub können Sie im Gestüt Galiny bei Bartoszyce verbringen
Die Polen, so heißt es, werden im Sattel geboren. Pferdezucht und Reitsport haben dort eine lange Tradition. 
Erholung im Sattel und am Wasser
Das Konik Polski (Polnisches Pferdchen) ist eine Nachzüchtung der Waldtarpane
Polen bietet rund 20 staatliche und mehr als 1.000 private Gestüte und Reitzentren
Rund um die polnische Großstadt Łódź (Lodsch) entsteht der größte Wander-Reitweg Europas auf insgesamt 1.817 km Länge
Einige der edelsten und teuersten Araber der Welt stammen aus Polen. „Pride of Poland", der Stolz Polens, nennt sich die Pferdeschau in Janów Podlaski, einem kleinen Ort im Osten des Landes

Planen Sie Ihren Ausflug

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Hier können Sie den Newsletter abonnieren