1 EUR = 4.26 PLN

Mit dem Auto

samochodem540_360.jpg

Viele deutsche Touristen entdecken Polen mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen. Für sie haben wir hier die wichtigsten Informationen und Vorschriften zusammengestellt.

Steuert der Halter eines Kfz nicht selbst das Fahrzeug oder fährt darin als Passagier mit, benötigt der Fahrer des Fahrzeugs unbedingt eine Bescheinigung, in der der Halter dem Fahrer die Erlaubnis erteilt, das Fahrzeug zu nutzen und damit nach Polen zu reisen.
Bei einer Panne mit dem eigenen Wagen oder einem Mietwagen können Sie sich an die Pannenhilfe des Polnischen Motorsportverbandes (PZM) wenden.
In Polen gibt es sowohl in den Städten als auch an Landstraßen und Autobahnen viele Tankstellen. Größere Tankstellen sind in der Regel rund um die Uhr und an jedem Tag der Woche geöffnet. Außer Kraftstoffen gibt es dort in der Regel auch einen Imbiss und Toiletten.
Eine "grüne Versicherungskarte" ist für die Einreise nach Polen für EU-Bürger nicht mehr erforderlich. Sie kann aber als internationaler Versicherungsnachweis nach einem Unfall die Schadensregulierung erleichtern.
Die Verkehrsregeln in Polen unterscheiden sich kaum von denen in Deutschland. Zu beachten ist die ganzjährig geltende Pflicht des Fahrens mit Abblendlicht, bzw. Tagfahrlicht (erlaubt bei normaler Lichtdurchlässigkeit der Luft) auch zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang.
Polen hat in den vergangenen Jahren große Anstrengungen zur Verbesserung der Straßen unternommen. Im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft 2012 sind Hunderte Kilometer neuer Autobahnen und Schnellstraßen sowie Umgehungsstraßen entstanden.
Die meisten großen Autovermieter in Deutschland bieten auch Fahrzuge für Reisen nach Polen an. Im Land wird das Netz an Verleihstationen für Pkw ebenfalls immer dichter.

REISEPLANER

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Bestellen Sie hier unseren Newsletter