Warsaw 0 ºC
Kontaktformular

Polen auf der Boot & Fun Berlin

Polen genießt als Wassersportdestination einen sehr guten Ruf. Die Angebote des Landes präsentiert das Polnische Fremdenverkehrsamt zusammen mit den Regionalen Tourismusorganisation von Ermland-Masuren (Warmia-Mazury), Westpommern (Zachodniopomorska) und Großpolen (Wielkopolska) auf der Messe Boot & Fun vom 24. bis 27. November in Berlin.

fb3.JPGIn Masuren hat sich neben dem Segel-Tourismus der Hausboottourismus in den vergangenen Jahren stark entwickelt. „Zahlreiche moderne Marinas sind dort entstanden, Charterfirmen bieten eine Vielzahl von Booten zur führerscheinfreien Nutzung an“, betont Konrad Guldon, der Leiter des Polnischen Fremdenverkehrsamtes. Als weitere beliebte Reviere für den Hausboot-Tourismus nennt er das Weichselwerder östlich von Gdańsk (Danzig) sowie der Großpolnische Ring bei Poznań (Posen).

Ausgebaut wurde auch das Angebot für den Wassertourismus auf der Oder, dem Stettiner Haff und entlang der Ostseeküste. Neue Chancen erhofft sich Guldon für die Region des Frischen Haffs im Nordosten des Landes. Denn dort wurde gerade ein neuer Kanal eröffnet, der das Frische Haff direkt mit der Ostsee verbindet. Bislang gab es eine solche Verbindung nur über russisches Terrain. Sehr stark sieht Guldon sein Land auch beim Kajak- und Kanutourismus aufgestellt. Beliebte Routen führen zum Beispiel über den Fluss Krutynia in Masuren oder über den historischen Kanal bei Augustów. Auch auf zahlreichen anderen Flüssen in Westpommern, Pommern oder Großpolen gebe es sehr gute Bedingungen, um bei einer Kajaktour die Natur zu erleben, so Guldon.

Die polnischen Aussteller befinden sich am Stand 190 in der Messehalle 4.2. Vertreten sind auf der Messe auch mehrere Bootsbauer aus Polen.

www.boot-berlin.de

Bestellen Sie hier unseren Newsletter