Warsaw 7.8 ºC
Kontaktformular


Was der Norden Polens abseits ausgetretener Pfade zu bieten hat, verrät ein neuer Reiseführer.

„56 Tipps abseits der ausgetretenen Pfade“ lautet die Unterzeile des rund 300 Seiten starken und reich illustrierten Buchs "Nordpolen", das Reiseautor Carsten Heinke im Verlag "360° medien" veröffentlicht hat. Vorgestellt werden nicht nur einzelne Orte und Reiseziele, die abseits der touristischen Hauptrouten liegen, sondern es gibt auch Tipps für Wanderungen. In Danzig zum Beispiel stellt er das Werftgelände vor, auf dem neue kulturelle Angebote entstehen. Seine Touren führen durch den gesamten Norden, von der Ostseeküste und der Kaschubei bis zu den Nationalparks in der nordöstlichen Woiwodschaft Podlasie.

2022.08.25_nordpolen_3.gif

Über den Autor:
Carsten Heinke ist Reisejournalist und -fotograf aus Leidenschaft. Für seine Bücher, Bilder und Geschichten ist er weltweit unterwegs. 1966 in der ehemaligen DDR geboren und herangewachsen, wurde der Sachse mit teils polnischen Wurzeln nach der Wende zum Globetrotter. Nach Erfahrungen in Pädagogik und Soziokultur machte er seine Hobbys zum Beruf. Seither reist, schreibt und fotografiert Heinke als freier Autor für Buchverlage, Magazine, Zeitungen. Zu Hause ist der glückliche Großvater in Leipzig und einem Dorf in Lettland. Mit Polen verbinden ihn seine Familiengeschichte und unzählige Reiseerlebnisse.

Taschenbuch: 296 Seiten, 239 Fotos, 9 Karten
Format: 16,5 x 11,5 cm
Verlag: 360° medien; 1. Auflage (Juli 2022)
ISBN: 978-3-96855-299-6

Mehr dazu: Reiseführer Nordpolen

Bestellen Sie hier unseren Newsletter