Sprache Sprache
Suchen Suchen

Radfahren

EMAIL PDF

Polen ist eine sehr abwechslungsreiche Destination für den Radtourismus. Seit einigen Jahren unternehmen die polnischen Regionen große Anstrengungen, die Bedingungen für den Radtourismus zu verbessern und von diesem Urlaubstrend noch stärker zu profitieren. Überall entstehen neue Radwege und Angebote für Radfahrer.

Bewusstseinswandel in Polen

Neben den Fördermitteln die von der Europäischen Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden, trägt vor allem ein Bewusstseinswandel in Polen zur Verbesserung der Bedingungen für Radler bei: Fahrradfahren ist in Polen selbst wieder populär geworden. Galt Radeln früher als Fortbewegungsart für Menschen, die sich kein Auto leisten können, so ist es jetzt schick geworden, sich auf zwei Rädern zu bewegen. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder an die Uni oder am Wochenende mit der Familie: Im häufiger nutzt man in Polen das Rad, schont dabei die Umwelt und fördert die Gesundheit.

Radwegenetz in Polen

Es gibt inzwischen ein großes Angebot an Radrouten in Polen. Allerdings sollte man sich als Radfahrer vorher genau über die Qualität der Routen informieren. Es gibt gut ausgebaute Radwege abseits der Straßen oder auf ehemaligen Bahndämmen, auf denen man sich sehr sicher und ohne größere Anstrengungen bewegen kann. Manche Radwege führen jedoch auch am Rand von Straßen entlang, auf denen ein größeres Verkehrsaufkommen herrscht, oder sie verlaufen zum Teil auf sandigen Waldböden und sind daher anstrengend für die Fahrer. Informieren sollte man sich bei längeren Touren auch über die Unterkunftsmöglichkeiten entlang der Strecke. Ein System von "Bed&Bike"-Pensionen wie in Deutschland entwickelt sich in Polen erst allmählich.

Es gibt einige erste Hotels und Pensionen, Gasthäuser und touristische Einrichtungen, die das Zertifikat "przyjazny rowerom"(fahrradfreundlich) tragen. Anbieter müssen fahrradfreundliche Bedingungen erfüllen, um dieses Siegel tragen zu dürfen. Weitere Infos:  www.przyjaznyrowerom.pl

Kartenmaterial

Bei IS.RADWEG können z.B. Radwanderführer zum internationalen Radfernwanderweg R1, zum polnischen Ostseeküstenradweg R10 und dem Radweg Berlin-Warszawa (Warschau) bezogen werden. Dazu gibt es GPS-Daten auf CD-ROM.

Der polnische Bik Verlag bietet für die meisten Wojewodschaften des Landes Radwanderkarten an.

Angebote von Veranstaltern

Zahlreiche polnische und deutsche Reiseveranstalter bieten Radreisen in Polen an. Die meisten führen durch Masuren, Podlasie sowie an der Ostseeküste entlang. Einige Angebote gibt es auch für Touren durch die Gebirge, zum Beispiel entlang des Dunajec-Radweges in Südpolen. Touren kann man in Gruppen oder auch individuell absolvieren. Bei diesen Reisen sind die Strecken in der Regel gut ausgewählt und es gibt unterwegs die passenden Unterkünfte. Wer will kann auch ein gutes Tourenrad vor Ort mieten, einzelne Veranstalter bieten ihren Kunden auch Elektro-Bikes an.

Wer mit dem Rad Polen erkunden möchte, kann damit ohne Formalitäten über die Grenze fahren. Eine Fahrradmitnahme ist in grenzüberschreitenden Zügen möglich.

SUCHE IN DATENBANK

Panorama-Fotos

Karte - Aktiv

Wenn Sie mehr erfahren möchten, bestellen Sie hier unseren Newsletter

Cookies