1 EUR = 4.26 PLN


Einwohner und Besucher der polnischen Hauptstadt Warszawa (Warschau) können jetzt wieder ohne Umwege vom Kopernikus-Wissenschaftszentrum bis zum nördlichen Ende der Altstadt entlang der Weichsel flanieren. Nach zwei Jahren wurde der dritte und letzte Abschnitt des Boulevards im Bereich der Świętokrzyski-Brücke modernisiert.

2019.04.25_04653_W_wa_Bulwary_KK_HR_k1.jpgFoto: POT



Das Gelände rund um die Skulptur der „Syrenka“, des Wahrzeichens von Warschau, wurde komplett neugestaltet. Es hat nun die Funktion eines zentralen Platzes unterhalb des Eingangs zum U-Bahnhof „Centrum Kopernika“. Im oberen Bereich wurde ein Wasserspiel angelegt, das von 22 Platanen gesäumt ist. Den unteren Teil bestimmen Wasserläufe und Kaskaden. Darüber hinaus wurden aus Findlingen gehauene Bänke und eine neue Beleuchtung aufgestellt sowie Blühinseln mit Stauden und Bäumen eingerichtet.

Unter der Świętokrzyski-Brücke stehen Bewegungshungrigen ein Skatepark und Outdoor-Fitnessgeräte zur Verfügung. Südlich der Syrenka schließen sich eine Grünfläche mit Hängematten sowie Flächen für gastronomische Angebote an. In diesem Bereich führen flache Treppen direkt zur Weichsel, die als Anleger für private Boote wie auch für Restaurantschiffe dienen sollen.

Die schrittweise Modernisierung des Weichselboulevards hatte 2013 unterhalb der historischen Altstadt begonnen. Auf Besucher warten in der Sommersaison zahlreiche Cafés, Restaurants und Clubs, ein Sandstrand mit Liegesesseln und Strandkörben und sonnige Liegewiesen. Für Aktive gibt es zudem die Möglichkeit, die Stadt mit dem Kajak oder Ruderboot vom Wasser aus zu erkunden, die Kleinsten können sich auf verschiedenen Wasser- und klassischen Spielplätzen vergnügen. Ein Highlight ist der Multimediabrunnen unterhalb der Neustadt, der in der Saison regelmäßig Shows mit Licht, Laser und Musik zeigt.

https://warsawtour.pl/de/project/weichsel-boulevards/

REISEPLANER

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Bestellen Sie hier unseren Newsletter