Warsaw 7.2 ºC
Kontaktformular


In Kamionka, einem Dorf in der Nähe von Nidzica, gibt es das Töpferdorf. In diesem Dorf lässt man aussterbende Handwerksberufe wieder aufleben. Man fühlt sich in eine vergangene Zeit versetzt, vielleicht auch an die eigene Kindheit.

2019.11.07_Garncarska_Wioska.jpg


Das Dorf Kamionka (Steinhof) wurde im Jahre 1371 gegründet. Die Geschichte von Nidzica ist seit Jahrhunderten mit der Entwicklung des Handwerks verbunden. Hier waren Bäcker-, Metzger-, Schuster-, Schneider- und Töpferzünfte tätig. In der Umgebung von Nidzica gab es reichlich Lehmvorkommen, daraus wurden kunstvoll verzierte Kacheln gefertigt. Die Brauerei in Nidzica braute gutes Bier. Stellmacher, die Schlitten herstellten, Tuchmacher und Hutmacher waren hier ansässig. In Nidzica befand sich der einzige Betrieb in Masuren, in dem Strohhüte produziert wurden. Einmal in der Woche gab es Märkte, anfangs sonntags, danach zweimal in der Woche mittwochs  und samstags.


Das Töpferdorf veranstaltet gelegentlich Jahrmärkte. Es werden  Keramikwaren, Regionalandenken, Bienenwachs- und Kräuterprodukte angeboten. Hier finden Workshops im Glasmalen und Herstellen von Kerzen statt. Vor Weihnachten kann man Weihnachtskugeln bemalen, vor Ostern dann Ostereier schmücken. Außerdem werden hier Veranstaltungen für Unternehmen, Schulungen und Studienbesuche organisiert.


In der Nähe des Töpferdorfes befindet sich der größte Schaugarten in Masuren - der Garten Eden - mit mehreren tausend verschiedenen Pflanzenarten in 30 Themenbereiche aufgeteilt. Im Töpferdorf gibt es das Gasthaus "Vogelradio" (Ptasie Radio), das traditionelle Gerichte aus der ostpreußischen und masurischen Küche anbietet.


Im Töpferdorf können Sie eine Töpferei, ein Kräuterhaus, eine masurische Schmiede und eine historische Scheune , in der Landwirtschafts- und Haushaltsgeräte aus einem masurischen Dorf ausgestellt sind, sowie das Museum „Schätze der Erde“ - eine Sammlung von Fossilien und Mineralien - besuchen.


www.garncarskawioska.pl

REISEPLANER

Bestellen Sie hier unseren Newsletter