1 EUR = 4.29 PLN

Im Kurort Solec-Zdrój finden Kurgäste saubere Luft und absolute Ruhe. Er wird als ökologische Oase bezeichnet, die Erholung und Heilung bringt. Die Vorzüge des Kurorts hat sogar der große polnische Pianist und Komponist Ignacy Jan Paderewski genossen.

Solec-Zdrój liegt in der Woiwodschaft Świętokrzyskie (Heiligkreuz), etwa 17 Kilometer südöstlich des Kurorts Busko-Zdrój. Bekannt ist der 900 Einwohner zählende Ort aufgrund der Heilquellen mit Chlor-Jod-Natron-Brom-Sulfid-Sole, die zu den stärksten der Welt zählen. Seine Geschichte beginnt in den frühen Jahren des 19. Jahrhunderts. Die rechtmäßigen Erben des Kurorts, die Familien Daniewski und Dzianott, haben im Jahre 2000 ihren Besitz zurückerhalten.

Die Heilbehandlung in Solec-Zdrój basiert auf hochmineralisiertem Mineralwasser, dem hiesigen Heilschlamm sowie der frischen und sauberen Luft. Den Kurgästen stehen etwa 30 verschiedene Anwendungen zur Verfügung. Behandelt werden Erkrankungen der Bewegungsorgane, des Herz-Kreislauf-Systems, der Atemwege sowie Hautkrankheiten und neurologische Beschwerden. Darüber hinaus werden hier Vergiftungen durch Schwermetalle behandelt. Um die Ergebnisse der Kur zu verfestigen, werden auch verschiedene Prophylaxe-Maßnahmen angeboten. (www.uzdrowiskosolec.pl)

Das Bild des Kurortes prägt die bauliche Substanz der Kuranstalten aus dem späten 19. Jahrhundert. Diese stammen überwiegend vom Architekten Jan Heurich. Auch der Bau der hiesigen Bäder wurde von ihm in den Jahren 1922 bis 1926 geleitet. Alle Gebäude befinden sich im 13 Hektar großen Kurpark mit einem einmaligen alten Baubestand. Durch den Park fließt malerisch der Fluss Rzoska. Angrenzend an den Kurkomplex befindet sich ein Stausee mit Badestränden und Angelstellen. Hier können die Kurgäste Kajaks und Tretboote ausleihen. (www.zalewsoleczdroj.pl)

Das moderne Medical-Wellness-Hotel Malinowy Zdrój bietet komfortable Zimmer für knapp 200 Gäste. Für die Heilbehandlungen wird hier das Wasser der Quelle Malina genutzt, eine der stärksten Sulfatquellen der Welt. Behandelt werden vor allem Erkrankungen des Bewegungsapparats und der Nerven. Das Hotel verfügt über einen Swimmingpool mit Unterwasser-Klanginstallation, Tennisplätze und eine Kegelbahn. (www.malinowyzdroj.pl)

Teile der Gemeinde Solec Zdrój befinden sich im Szaniecki-Landschaftspark mit malerischen Kalksteinhügeln. Die interessante Flora und Fauna kann auf Lehrpfaden erkundet werden. Der Park ist ein Rückzugsgebiet für zahlreiche Wasser- und Sumpfvögel. (www.pk.kielce.pl)

Durch Solec Zdrój führen zwei Rad- und Wanderwege. Auf dem roten gelangt man in den benachbarten Kurort Busko-Zdrój, auf dem grünen geht es nach Wiślica. Hier befindet sich das Haus des bekannten Historikers und Chronisten Jan Długosz, der den Jagiellonenprinzen Schulunterricht gab. Wiślica ist ein sehenswerter Ort mit vielen Denkmälern, wie der gotischen Stiftskirche der Geburt der Jungfrau Maria und dem von Jan Długosz gestifteten Glockenturm. (www.ug.wislica.pl)

REISEPLANER

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage
Bestellen Sie hier unseren Newsletter