1 EUR = 4.26 PLN

Der Polnische Złoty (PLN) ist die in Polen gültige Währung. 1 Złoty entsprechen 100 Groszy. Folgende Münzen sind im Umlauf: 1, 2 und 5 Złoty sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Grosz. Daneben gibt es Scheine für 10, 20, 50, 100 und 200 Złoty.


In der linken unteren Ecke der polnischen Geldscheine befindet sich eine spezielle Kennzeichnung für Blinde und Sehbehinderte, die eine unverkennbare Form mit Wölbungen hat.

10 Złoty: Quadrat
20 Złoty: Kreis
50 Złoty: Diamant
100 Złoty: Pluszeichen
200 Złoty: Dreieck

Geldwechsel

Sie können ausländische Währungen in Banken oder in Wechselstuben (Kantor) gegen Złoty tauschen. Bitte achten Sie darauf, dass die Kurse in den Wechselstuben unterschiedlich sein können. Die Kurse sind auf einer Tafel angezeigt. Sie können aber auch einen der zahlreichen Geldautomaten (Bankomat) nutzen, die in Polen weit verbreitet sind. Dort erhalten Sie mit einer ec- oder Mastercard Złoty ausgezahlt. Der Höchstbetrag liegt bei 1.000 bis 2.000 Złoty pro Tag. Die eigene Hausbank nimmt pro Transaktion eine Gebühr, die in der Regel bei 5 bis 7 Euro liegt. Deshalb sollte man kleinere Summen eher bei einer Wechselstube tauschen.

Kreditkarten

In Supermärkten und den meisten Geschäften sowie in Restaurants sind gängige Kreditkarten ein allgemein akzeptiertes Zahlungsmittel.

Vorsicht bei Nutzung von EC-Karten und Kreditkarten

Außerhalb des EURO-Raumes gehen Betreiber von Geldautomaten und Kreditkarten-Abrechnungssystemen zunehmend zu einer Dynamic Currency Conversation über, einer dynamischen Währungsumrechnung, die sich aber für viele Kunden als plumpe Abzocke erweist. Das System wird teilweise auch in Polen genutzt. Es funktioniert so: Wer mit seiner EC-Karte am Automaten Złoty ziehen möchte, wird gefragt, ob er den sicheren Garantiekurs oder den vermeintlich unsicheren Tageskurs nehmen möchte. Der Trick dabei: Der "sichere" Kurs ist in aller Regel um die 10 Prozent schlechter als der tagesaktuelle Kurs. Deshalb sollte man das Angebot, den "sicheren" Kurs zu wählen, dankend ablehnen. Bei manchen Automaten folgt dann die Nachfrage, ob man wirklich das Risiko beim "tagesaktuellen" Kurs in Kauf nehmen möchte. Auch dadurch sollte man sich nicht irritieren lassen und erneut den "sicheren" Kurs ablehnen. Manche Betreiber von Automaten bieten als Alternativen auch die Abrechnung in Złoty oder in EURO an. Auch hier wird bei der Abrechnung in EURO ein ungünstiger Kurs zu Grunde gelegt - deshalb sollte man immer die Abwicklung auf Złoty-Basis wählen. 

Eine ähnliche Falle kann auch beim Zahlen mit Kreditkarten lauern. Auch dabei wird manchmal gefragt, ob man den Betrag schon auf EURO-Basis umgerechnet haben möchte. Hier wird der gleiche Trick angewendet: Der EURO-Kurs ist in aller Regel ungünstiger. Deshalb auch hier auf einer Abrechnung in Złoty bestehen, so wird der tagesaktuelle Kurs für die Belastung des eigenen Kontos zugrunde gelegt. Wenn vorher gar nicht erst gefragt wird und auf dem Kreditkartenbeleg bereits die Abrechnung in EURO angegeben ist, sollte man das so nicht akzeptieren. 

 Preise in Polen

Obwohl die Preise sich im Laufe der letzen Jahre etwas angeglichen haben, ist vieles in Polen noch günstiger zu erhalten als in Deutschland. Für ein Doppelzimmer in einem guten Mittelklasse-Stadthotel können Sie mit etwa 250-350 Złoty pro Nacht rechnen. In einfacheren  Gasthäusern und Privatunterkünften sind Preise für ein Doppelzimmer zwischen 50 und 120 Złoty üblich.

In normalen Restaurants können Sie mit Preisen von etwa 20 bis 40 Złoty für ein Hauptgericht rechnen. Ein halber Liter gutes polnisches Bier kostet je nach Lokal etwa 5 bis 12 Złoty, Cocktails etwa 10 bis 15 Złoty.

Die Preise für Lebensmittel sind in Polen relativ niedrig – besonders für Produkte, die aus dem Land kommen. Noch billiger können Sie auf Bauernmärkten direkt beim Hersteller kaufen. Außerdem können Sie dort unbesorgt feilschen, da es allgemein üblich ist.

REISEPLANER

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Bestellen Sie hier unseren Newsletter