1 EUR = 4.31 PLN

1zima_tatry_1.jpg

Unsere südlichen Bergregionen bieten jeden Winter ausgezeichnete Bedingungen für Skifahrer. Eine immer bessere Infrastruktur auf den Abfahrten, besondere Hotelangebote, ein guter Standort – all das bewirkt, dass wir zum Skifahren gerne das polnische Gebirge wählen Wenn man die weiteren Vorteile dazu zählt, wie die bis zur späten Stunde geöffneten und beleuchteten Skipisten, die gute polnische Küche und das breite Freizeitangebot, welches sowohl Spaß, als auch Erholung nach einem sportlichen Tag bietet, kann der Besuch im polnischen Gebirge nur unvergesslich werden. Hervorragende Bedingungen für Wintersport und zahlreiche Erholungsangebote findet man natürlich in Podhale (Region am nördlichen Rand des Tatragebirges).
Wir laden Sie herzlich zu einem Wochenende nach Podhale ein – nicht nur zum Skifahren!
Zakopane, Bialka Tatrzanska und Bukowina Tatrzanska sind bekannte Ortschaften, an denen wir viele interessante Plätze für Spaß im Schnee, anschließende Entspannung in einer Therme sowie regionale Restaurants vorfinden.

1Zakopane_jaszczurowka.jpg

Tag 1
Zakopane – dies ist natürlich die winterliche Hauptstadt Polens. Die unschlagbare Nummer Eins zum Skifahren ist hier Kasprowy Wierch mit der ältesten und längsten Seilbahn in Polen (die Gesamtlänge beträgt 4261 Meter). Dieser Berg gilt als sehr herausfordernd für Skifahrer. In Kasprowy Wierch befinden sich zwei großräumige, breite und schöne Skistrecken – in Gasienicowy-Kessel und in Goryczkowy-Kessel. Beide Strecken beginnen mit einer steilen Abfahrt, doch der weitere Verlauf ist sanfter. In beiden Kesseln befinden sich Sessellifte und in der Gegend von Kalatówki stehen ein paar kleinere Lifte zur Verfügung.
Und nach dem Schifahren... ist das Angebot an Aktivitäten riesig.
Der Salon in Zakopane sind die Krupówki. Die international berühmte Promenade zieht sich von dem unteren Teil der Liftstation der Gubalówka bis hin zu der Station auf Kasprowy Wierch – hier bietet sich ein Spaziergang an. Wenn Sie außerhalb der Krupówki spazieren wollen, empfehlen wir auf die älteste Straße auszuweichen - Koscieliska, hier kann man örtliche Sehenswürdigkeiten bewundern, wie zum Beispiel den Friedhof auf dem Peksowy Brzyzk gemeinsam mit der alten Kirche, Villa Koliba oder die Kapelle in Jaszczurówka.
Wem das noch nicht genug Berge sind, der kann mit der Geländebahn auf die bekannte Gubalówka fahren und in einem der dortigen gastronomischen Punkte Abendessen oder eine der vielen dortigen Attraktionen nutzen.
Auf der Seite der Polnischen Bergbahnen finden Sie alle Details bezüglich der Bahnen, Lifte, Skistrecken sowie deren Öffnungszeiten und Preise.

1Bialka-tatrzanska-termy-i-stok.jpg

Tag 2:
Personen, die viel Abwechslung suchen, empfehlen wir Kotelnica Białczańska in Białka Tatrzańska – die modernste und größte Skistation in Podhale. Alles wurde an die Bedürfnisse von Anfängern sowie fortgeschrittenen Ski- und Snowboardfahrern angepasst. Hier können wir auf über 14 Kilometer langen Routen mit unterschiedlicher Schwierigkeitsstufe im Schuss hinabfahren. Es gibt auch die Möglichkeit, Ski- und Snowboardausrüstung auszuborgen, Skischulen zu besuchen, Langzulaufen oder einen Snowpark zu erkunden.
Ein weiteres Highlight ist der heuer verfügbare Tatry Super Skipass, welcher 14 Skiregionen miteinander verbindet!
Nach den Abenteuern auf Skiern, liegt direkt am Fuße des Skigebietes einer der besten Thermenkomplexe in ganz Polen – die Therme Bania. Hier findet sich für jeden etwas, vor allem da der Komplex in drei Bereiche unterteilt ist: Einen Spiel- und Spaßbereich, welcher sich besonders für Familien mit Kindern eignet, einen Entspannungsbereich für alle, die Ruhe und einen schönen Ausblick auf das Tatragebirge suchen sowie einen Saunabereich – dieser ist nur für Erwachsene, hier kann man die Philosophie des Saunierens mit Ruhe und Entspannung verbinden.

Natürlich bietet der Komplex auch Spa- und Wellnessbehandlungen an.

1Termy_Bukowina.jpg

Tag 3:
Am dritten Tag empfehlen wir eine ähnliche Kombination aus aktivem Skifahren und Entspannung in einem Thermalbad, diesmal in Bukowina Tatrzanska.
9 km von Bialka entfernt befinden sich folgende Skilifte: Rusin Ski auf dem Rusinski Wierch, Turnia auf dem Olczanski Wierch sowie drei Schlepplifte auf dem Wysoki Wierch.
Die Therme Bukovina ist ein Thermenkomplex mit 20 Thermalbädern. Hier findet man warmes, mineralisiertes Wasser mit einer sehr guten Wirkung für den Körper und das Wohlbefinden. Bademöglichkeiten befinden sich sowohl im Inneren, als auch im Äußeren der Therme, die Wassertemperatur liegt zwischen 30 und 38 Grad Celsius. In diesem Thermenkomplex kann man sich unter anderem um seine Figur kümmern und eine Runde schwimmen oder die Muskeln bei einer Hydromassage im Becken entspannen. Ein gemeinsamer Bereich des Komplexes beinhaltet 12 Saunalandschaften. Es stehen außerdem Attraktionen wie Wasserrutschen zur Verfügung. Das außergewöhnliche Wellnessangebot befindet sich im ruhigen Spabereich der Therme. Hier werden moderne kosmetische Behandlungen, die neuesten ästhetischen Technologien sowie ganzheitliche Schönheitsrituale angeboten, die durch die regionale Natur des Tatragebirges inspiriert worden sind. Neben Behandlungen für das Gesicht und die Haut, gibt es auch Maniküren sowie Pediküren und einen Frisör.
Und wenn es jemandem nicht genügt, sich in den Thermenlandschaften in Białka und Bukowina aufzuwärmen, dem empfehlen wir zusätzlich die größte und modernste Chochołowskie Therme in Podhale, in Chochołow, sowie die Therme Szaflary in Szaflary.
Dieser Vorschlag eines Ski-Thermal Wochenendes soll als eine Inspiration für ein winterliches Wochenende in Podhale und im Tatragebrige sein, natürlich gibt es in dieser Region auch mehr zu entdecken. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Planen Sie Ihren Ausflug

Planen Sie eine Reise
Wie viele Personen?
1
Für wie lange?
2 tage

Hier können Sie den Newsletter abonnieren