Sprache Sprache
Suchen Suchen

Paddeln

EMAIL PDF

Paddeln: „Trouble ohne Paddel”

Polen erfüllt alle Träume vom Paddeln: Den Abenteurer erwarten steinflüsternde Bergbäche und bewegte, große Seen, den Neugierigen locken die Wasserlabyrinthe der Flüsse Narwia und Biebrza und dem Faulenzer bietet die Radunia einen Wasserweg, der mehrere, kaschubische Seen miteinander verbindet.

Ungefähr 150 Wasserwege und 10.000 Seen, die zum Paddeln einladen – das gibt es in Europa in keinem anderen Land. Die Paddelgebiete, die sich wegen ihrer guten Infrastruktur (Paddelbootverleihe, Zelt- und Campingplätze, Häfen und Einkaufsmöglichkeiten) großer Beliebtheit erfreuen, sind Czarna Hańcza, Rospudy, Krutynia, Drawy, Brdy, Wdy und Drwęca.

Polnische Wasserwege sind sowohl für mehrtägige Touren mit Übernachtungen als auch für Tagesausflüge geeignet. Wer einen Tag paddeln gehen möchte, kann die halbe Strecke der Rundtour Koła Raduńskiego oder den Wasserweg Kowalino im Naturpark Przemęcki nehmen. An der Krutynią erwarten einen polnische „Gondolieri”, die einem die schönsten Seiten des Flusses zeigen, ohne dass es für das Tempo einer Anstrengung bedürfte. Eine Flossfahrt auf dem Wildwasser der Dunajec ist dagegen eher abenteuerlich.

Wer davon noch nicht genug hat, kann sich einer Gruppe anschliessen und mit mehreren Flössen auf der Oder von Nowa Sol aż bis Szczecin fahren oder mit dem Paddelboot von Bory Tucholskie bis Hamburg - eine Strecke von 900 km über die Brda, den Kanał Bydgoski, die Noteć, die Warta, die Oder und Elbe.

Das Paddeln ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, hydrotechnische Baudenkmäler zu besichtigen - ein unvergeßliches Erlebnis ist die Schleuse des Kanals Augustowski, der Teil des Wasserweges Czarna Hańcza ist – und wilde Natur zu erleben. Vogelliebhaber werden von dem Labyrinth der Narwia, den Serpentinen der Jegrznia und Biebrza und dem Bergbach Płociczna begeistert sein.

Von den drei angebotenen Bergtouren ist die Fahrt auf der Białka, die von Tatry bis Podhale fliesst, besonders zu empfehlen. Sie verspricht dem abenteuerlustigen Paddler mit kaltem, unruhigem Wasser, Schaumkronen und Granitfelsen eine spannende Fahrt. Das einwöchige Fest Dzikich Wód in Beskid Sądecki, das im Juni auf den beiden Flüssen Dunajec und Poprad stattfindet, ist für Wildwasserfans ein Muss.

Weitere Beiträge...

  • Der Krutynia - Fluss  - per Kajak, Rad oder zu Fuß ?

    Der Krutynia - Fluss - per Kajak, Rad oder zu Fuß ?

    Krutynia – die Königin der masurischen Flüsse

    Krutynia – die Königin der masurischen Flüsse

    Die Magie der Augustów Seeplate im Winter

    Die Magie der Augustów Seeplate im Winter

  • EDEN – Destinationen im Winter

    EDEN – Destinationen im Winter

    Neuer Anleger in Thorn

    Neuer Anleger in Thorn

    Route „Błękitny San”

    Route „Błękitny San”

SUCHE IN DATENBANK

Panorama-Bilder von Polen

Karte - Aktiv

Möchtest du mehr Neuigkeiten aus Polen, bitte hier anmelden

Cookies