Sprache Sprache
Suchen Suchen

Natur

EMAIL PDF

Der Schöpfer hat es mit Polen gut gemeint - er hat das Land großzügig mit Naturschönheiten ausgestattet, und überdies verhinderte er ihre vollkommene Zerstörung. Dank dieser Tatsache besitzen wir heute wahre Exportschlager: Moore, Wälder, wilde Flüsse und kristallklare Seen.

Ganz oben auf der Europäischen Hitliste der Naturschönheiten steht die Puszcza Białowieska - der letzte Flachlandurwald auf dem alten Kontinent, der bereits in zwei Listen aufgenommen ist, nämlich der UNESCO und der Biosphärenreservate.

Außerdem findet man herrlich erhaltene Tilio-Carpinetum-Wälder (Puszcza Kampinoska) und Tannen-Buchen-Wälder (Góry Świętokrzyskie). Die Puszcza Romincka (deutsch Rominter Heide) in Mazuren erinnert an die Taiga, in Bory Tucholskie (deutsch Tucheler Heide) befindet sich eine in Europa einmalige Ansammlung von viertausend Eiben von denen die ältesten 600 Jahre alt sind, und bei Stettin liegt die wunderschöne helle Puszcza Bukowa (deutsch Buchheide).

Polen ist auch für seine Sumpflandschaften bekannt: Dolina Biebrzańska (Biebrza Tal) mit dem größten Niedermoor und die Sümpfe des Dolina Narwi (Narwia Tal) mit dem einzigen europäischen anastomosierenden Fluss, der aus der Vogelsperspektive wie ein locker geflochtener Zopf aussieht. Auf der ganzen Welt gibt es nur noch einen weiteren Fluss dieser Art: den Okawango in Afrika.

Das Vogelreservat in den Biebrza-Sümpfen ist ein Schatz von Weltrang. In diesem Biotop leben 271 Arten, u.a. der vom Aussterben bedrohte Seggenrohrsänger und der Kampfläufer, das Wappentier des Biebrza Nationalparks.

Das Biebrza Tal ist in die Liste der weltweit wichtigsten Sumpflandschaften eingetragen, geschützt von der Ramsar-Konvention, dem internationalen Übereinkommen über Feuchtgebiete. Unter den hervorzuhebenden Gebieten befinden sich noch die Seen Łuknajno, Oświn, Świdwie und Karaś, das einzigartige Naturschutzgebiet Stawy Milickie und der gesamte Slowinzische Nationalpark (polnisch Słowiński Park Narodowy).

Wasser ist einer der größten Reichtümer Polens. Die unterschätzte Königin ist die Weichsel, der letzte der großen europäischen Flüsse, der nicht in seinem gesamten Lauf reguliert ist.

Mazuren, die Region Suwałki, Kaschubien so wie die Drawsko-, Włodawa- und Lebuser Seenplatten sind äußert wasserreiche Landschaften, reich an Naturschönheiten wie dem saphirfarbenen Lobeliensee in Bory Tucholskie, dem orangenfarbenen Lubygość See in Kaschubien, dem malachitfarbenen Jaczno See in der Region Suwałki oder dem von Kajakfahrern geliebten Kółko Raduńskie, einem System von 10 Rinnenseen, die wie an einer Perlenschnur aufgereiht sind.

SUCHE IN DATENBANK

Panorama-Bilder von Polen

Karte - Natur

Möchtest du mehr Neuigkeiten aus Polen, bitte hier anmelden

Cookies