Sprache Sprache
Suchen Suchen

Die größten Attraktionen

EMAIL PDF

Die größten Attraktionen: 6 mal das Allerbeste

Fantastische Felsen, seltene Pflanzen und Tiere, Treibsand und weite Moorlandschaften – die Natur Polens ist wie ein Potpourri. Ideal für alle, die die Freizeit aktiv verbringen.

Bist du Taucher?
Besuche den Hańcza-See, den der tiefsten See Polens. Sein steil abfallender Grund ist durch kleine Höhlen perforiert, die maximale Tiefe beträgt 113 Meter, und in dem kristallklaren Wasser mit hohem Sauerstoffgehalt leben seltene Fischgattungen. Kurzum – ein idealer Platz für eine Tauchpartie.

Magst Du Bergwanderungen?
Laß Dich durch die phantasievollen Formen des Heuscheuergebirges/Góry Stołowe überraschen. Es ist das einzige Tafelgebirge in Polen, aus waagerechten Schichten entstanden und durch Wind und Wasser so ausgehölt, dass die entstandenen Gebilde nicht ohne Grund die Namen Nadelohr, Pferfekopf oder Mammut tragen...

Suchst Du exotische Eindrücke?
Die kannst du in der trockensten Ecke Polens finden. Das einzige Wüstengebiet ist die 10 Km lange Pustynia Błędowska, die im „Pharao“ „gespielt“ hat. [tylko kto z Niemców to zrozumie bez paru słów wyjaśnienia...- przyp. tłum.] Noch vor einigen Jahren sollen hier Fata Morganen gesehen worden sein. Das ungewöhnlichste Sand findest Du dagegen in dem Słowiński Nationalpark: die monumentalen Wanderdünen wandern bis zu 10 Metern jährlich und haben schon etliche Dörfer verschlungen!

Bist du Naturliebhaber?
Besuche die größte Moorlandschaft Mitteleuropas, die Biebrza-Sümpfe. Mit etwas Glück triffst Du dort Sumpfohreulen, Sumpfschneppen, Regenbrachvögel, Kraniche, Birkhühner, Seeschwalben ... Es leben hier fast 300 Gattungen von Sumpf-und Wasservögeln, auch aus der seltenen Gattungen, die dieses größte Nationalpark Polens zu ihrem Brutplatz gewählt haben.
Besuche auch unbedingt den Puszcza Białowieska/Białowieża-Urwald, das letzte Stück Urwald auf der Europäischen Tiefebene. In dem polnischen Teil des Urwalds findest Du außer nahezu 400 frei lebenden Wisenten den „Eichenpfad“ zwischen viele Jahrhunderte alten Eichen mit Namen der polnischen und litauischen Könige und Fürsten, die einst in dem Urwald Jagdpartien veranstalteten.

Weitere Beiträge...

  • Unser Tipp: Das Arboretum in Bolestraszyce

    Unser Tipp: Das Arboretum in Bolestraszyce

    Eine verrückte Floßfahrt durch den Dunajec –Durchbruch

    Eine verrückte Floßfahrt durch den Dunajec –Durchbruch

    OBERLANDKANAL

    OBERLANDKANAL

SUCHE IN DATENBANK

Panorama-Bilder von Polen

Karte - Natur

Möchtest du mehr Neuigkeiten aus Polen, bitte hier anmelden

Cookies